19.12.2012

Spurensuche als Monster?

mathias

| | |

Monsterspuren

Die Bewilligung eines aus dem Forschungsprojekt „Campus Efeuweg“ hervorgegangenen  Antrags ermöglicht im Jahr 2013 die Neugestaltung der gemeinsamen Schulhoffläche von Walt Disney Grundschule und Liebig Sekundarschule am Efeuweg. Mit diesem Auftaktworkshop soll langfristig eine gemeinsame Bearbeitung des Schulhofvorhabens der beiden Schulen angestrebt werden.

Mittels einer imaginären Monstergeschichte werden die Kinder animiert ihr Schulgelände einmal ganz genau unter verschiedenen Aspekten unter die Lupe zu nehmen. Um aus den Augen dieses Wesens den Schulhof zu sehen und aussagekräftige Posen nachstellen zu können bauen die Schüler sich Monstermasken. Damit die Beweisstücke auch fachgerecht aufgenommen werden können verwandelt sich jeder Schüler zudem mittels selbstgestaltetem Ausweis in einen Detektiv.

So ausgerüstet machen sich vier Gruppen auf die Suche nach Spuren, Indizien, Tatorten und Schlupflöchern. Dabei werden Müllecken ausgemacht, Fuchsbauten enttarnt, Raucherverstecke aufgedeckt und barfuß der Schulhof abgetastet. Abschließend werden alle Beweise  in der Fahndungskarte zusammengetragen.

Zielsetzung dieses ersten Workshops ist die Erkundung des Schulgeländes anhand verschiedener Themenfelder und das Herausarbeiten eines weiterführenden Forschungsthemas. Zudem dient er dem Kennen lernen von Kindern und Projektleitung sowie der jeweiligen Arbeitsweise.

Schreibe einen Kommentar